Häufigen Fragen

Inhalt

  1. Kompatible und regenerierte Druckerpatronen, was ist der Unterschied?
  2. Warum kommen die Streifen auf dem Ausdruck?
  3. Warum erkennt den Drucker die Tonerkartusche nicht?
  4. Wer trägt die Garantie für den Drucker, wenn man alternativen Toner verwendet?
  5. Wann soll den Drum gewechselt und warum?
 

Kompatible und regenerierte Druckerpatronen, was ist der Unterschied?

Kompatible Patronen für Tintenstrahldrucker: Patronen, die nicht von der Muttergesellschaft des Druckers hergestellt werden, sind als kompatibel definiert. Die Preise sind viel niedriger als die der Originalpatronen und von ausgezeichneter Qualität, ausgewählt von den besten Herstellern.

Die wiederaufbereiteten Patronen sind im Gegensatz zu den kompatiblen Originalprodukten Originalprodukte, die mit speziellen Maschinen regeneriert wurden, die ihre Druckkapazität wiederherstellen. Überholte Patronen sind kostengünstig, verursachen keine Probleme für Ihren Drucker und garantieren eine gute Druckqualität zu einem günstigen Preis.


Warum kommen die Streifen auf dem Ausdruck?

Das Problem häufig liegt an verschmutzten Druckkopf. Das passiert, wenn die Düsen verstopft sind. Sie können versuchen,um das Problem zu lösen, die Köpfe ausrichten, anschließend die Düsen überprüfen und reinigen. Weitere Informationen finden Sie unter: Wartung des Tintenstrahldruckers: Ausrichtung und Reinigung der Patronen.
Wenn das Problem jedoch nach zwei Durchläufen weiterhin besteht, können Sie versuchen, die Patrone auszutauschen. Diese Lösung ist wirksam, wenn die Tinte ausgetrocknet ist oder mit dem integrierten Kopf auch ersetzt wird.

Tintenstrahldrucker: systemgesteuerte Reinigung des Druckkopfes

Als erste Maßnahme zur Fehlerbehebung empfehlen wir, die systemgesteuerte Reinigung des Druckkopfes vorzunehmen. Diese Prozedur lässt sich in mit wenigen Klicks durchführen. Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung Ihres Rechners.
  2. Unter dem Punkt Hardware und Sound wählen Sie bitte die Option Geräte und Drucker anzeigen aus.
  3. Es öffnet sich nun eine Übersicht aller Drucker und Faxgeräte, die mit Ihrem Rechner verbunden sind.
  4. Wählen Sie den entsprechenden Drucker aus, indem Sie diesen mit der rechten Maustaste anklicken.
  5. Es öffnet sich nun ein Kontextmenü. Wählen Sie hier den Punkt Eigenschaften aus.
  6. Unter der Registerkarte Wartung finden Sie nun folgende Optionen: Reinigung oder Intensivreinigung
  7. Wir empfehlen Ihnen, je nach Grad der Schwere eine der beiden Reinigungsoptionen durchzuführen.
  8. TIPP: Bei sehr starken Beeinträchtigungen des Druckbildes kann es sinnvoll sein, die Reinigung mehrfach durchzuführen. Bitte beachten Sie, dass bei diesem Vorgang unter Umständen viel Tinte verbraucht wird.
Bei Laserdrucker:
  1. Der Drucker befindet sich in einer "feuchten" Umgebung. Der Toner wurde feucht und hat die Klumpen geformt.
  2. Die Verwendung der Papiertype ist falsch.
  3. Eine verstaubte oder verschmutzte Trommel kann ebenfalls die Ursache sein. Wie reinige ich die Trommel?
  4. Reinigen Sie die Fixiereinheit, weil Schmutz, Tonerreste und Staub die Druckqualität leiden können.

Warum erkennt den Drucker die Tonerkartusche nicht?

Kartuschen defekte

Drucker defekte

Andere defekte

Das richtige Patronenmodell finden Sie immer in den Anweisungen des Druckers, auf der Website des Herstellers oder auf der verwendeten Patrone.

 

Stellen Sie sicher, dass Sie die Patrone richtig eingesetzt haben. Befolgen Sie dazu die Anweisungen im Paket.

 

Die Patrone sollte beim Einsetzen einen deutlichen Klick machen. Viele Menschen sind zu zögerlich, um eine Patrone zu handhaben. Daher kann es vorkommen, dass das Problem der Nichterkennung ausschließlich auf eine Patrone zurückzuführen ist, die nicht vollständig in ihre Führung eingesetzt wurde.

 

Das korrekte Öffnen der Verpackung vor dem Gebrauch ist ebenfalls wichtig. Entfernen Sie die Schutzfolie und alle Reste der Verpackung. In vielen Fällen vergessen Sie, den kleinen Streifen am Mikrochip zu entfernen, damit der Drucker die Patrone nicht erkennt.

 

Manchmal kann es vorkommen, dass Sie einfach Pech haben und eine defekte Patrone gekauft haben. Wenn ja, lassen Sie es durch ein neues ersetzen.

Auch der Drucker kann eine Fehlerquelle sein, nicht nur die Patrone. Die ältere Geräte können wiederholte Probleme verursachen. Daher ist es oft keine schlechte Idee, sich für ein neues Modell zu entscheiden.

 

Wenn der Drucker nicht nur eine einzelne Patrone erkennt, kann das Problem nicht auf den Drucker zurückgeführt werden. Oft ist die Patrone selbst defekt. Wenn Sie Cyan, Magenta, Schwarz und Gelb ausgetauscht haben und alle Farben außer Schwarz erkannt werden, ist die Patrone defekt.

 

Testen Sie auch andere Patronen, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben. Wenn auch diese nicht erkannt werden, liegt ein Hardwareproblem vor.

 

Ein einfacher Rat, der in vielen Situationen nützlich ist, besteht darin, den Drucker einfach neu zu starten.

 

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie den neuesten Treiber installiert haben. Wenn nicht, laden Sie den neuen Druckertreiber aus dem Internet herunter und installieren Sie ihn.

 

Wenn die Patrone nach Befolgung aller oben genannten Empfehlungen immer noch nicht erkannt wird, wenden Sie sich an den Kundendienst des jeweiligen Herstellers, jedoch erst nach dem Austausch einer scheinbar defekten Patrone. Oft hilft Ihnen der Kundendienst bei Einstellungen oder anderen Problemen, damit die Patrone erkannt wird. In unserem Handbuch für Drucker finden Sie die Kontakte der verschiedenen Hersteller.

Der Druckkopf kann auch trocken sein, daher ist es ratsam, ihn zu reinigen.

 

So geht es im Detail: Reinigen des Druckkopfes

 

Nehmen Sie einen Behälter mit destilliertem Wasser und setzen Sie die Patrone mit dem Kopf nach unten ein.

 

Wenn Sie die Patrone längere Zeit nicht benutzt haben, können Sie die Ablagerungen auflösen, indem Sie die Patrone über Nacht weich werden lassen.

 

Zum gleichen Zweck können Sie das Wasser zum Kochen bringen und den Druckkopf 10/15 Sekunden lang einsetzen.

 

Achten Sie darauf, sich nicht zu verbrennen.

 

Hier finden Sie allgemeine Tipps für Trockenpatronen: Trockendruckpatrone

 

Die einfachsten Fälle können durch Reinigen des Druckkopfs des Druckers gelöst werden. Selbst ein stark verschmutzter Drucker kann Probleme verursachen. Daher wird empfohlen, das Druckerreinigungsprogramm wiederholt auszuführen.

Wer trägt die Garantie für den Drucker, wenn man alternativen Toner verwendet?

Antwort kommt...

Wann soll den Drum gewechselt und warum?

Antwort kommt...